Waldjugendspiele – der Wald als Lernort

Waldjugendspiele – der Wald als Lernort

Den Wald verstehen und erleben

Spaß und Vergnügen mit Lerneffekt, das sind die Waldjugendspiele. Am 07.06.2018 nahm die dritte Jahrgangsstufe der Grundschule Waldthurn an den Waldjugendspielen 2018 in Irchenrieth teil.

Die Schüler wurden von einem Forstpaten begleitet, der den Kindern viel Wissenswertes zum Thema Wald und Waldtiere in der Natur vermittelte. Außerdem gab es für die Schüler verschiedene Spiel-, Quiz- und Geschicklichkeitsstationen zu entdecken. So zeigten die Kinder ihr Geschick beim Tannenzapfenweitwurf oder Teamgeist beim Sterschlichten. Die Naturerfahrung, das Wissen und der Wettbewerbscharakter sind eine gelungene Kombination bei den Waldjugendspielen. Das Ziel der Aktion war: „Nur was man kennt, das schätzt man, und nur was man schätzt, schützt man auch.“ So wurde den Schülern auch der Aspekt der Nachhaltigkeit nahe gebracht. Als Erinnerung erhielten alle Schüler eine Holzmedaille.