Schule – eine große Reise

Schule – eine große Reise

Start ins Schuljahr 2017/2018

„Statt der Kindergartenluft schnuppert ihr nun Kreideduft“ dichteten einige Schulkinder am Dienstvormittag als Willkommensgruß an ihre neuen „Kolleginnen und Kollegen“, die 20 Erstklässler an der Wolfgang-Caspar-Printz Grundschule in Waldthurn. Acht Mädchen und zwölf Buben fanden sich nach dem Anfangswortgottesdienst von Pfarrer Norbert Götz in der Pausenhalle ein.Schulleiterin Tanja Willax-Nickl begrüßte zusammen mit sämtlichen Schülerinnen und Schülern die „Neuen“. Die Schule sei eine große Reise meinte die Pädagogin. „Du steigst heute ins Schiff Grundschule Waldthurn ein, erwartungsvoll, fröhlich, vielleicht ein bisschen aufgeregt und bestimmt neugierig. „Ich bin der Kapitän, eure Lehrerin Silvia Wittmann wird darauf achten, dass es allen Reisenden an Bord gut geht“, erklärte die Schulleiterin sehr anschaulich. Sie werde darauf achten, dass alle immer einsteigen, jeder mitkommt und bis zum nächsten Haltepunkt, zur nächsten Klasse, mitfährt. Eure Lehrerin bestimmt das Reise- und Lerntempo, in stürmischen Zeiten werde sie zusammen mit den Kindern die Höhen und Tiefen bewältigen.

Abschließend wünschte die Schulleiterin allen eine unvergessliche Fahrt durch die vierjährige Zeit an der kleinen aber feinen Waldthurner Bildungseinrichtung, die für jeden Einzelnen eine Wohlfühlschule sein solle. Als Erkennungsmerkmal erhielten die „neuen Passagiere“ ein Shirt mit dem Logo der Grundschule als „Eintrittskarte an Bord“.

Dann hieß es: „Jetzt geht`s los!“ Die Schulanfänger lernten bei einem Unterrichtspiel in ihrem Klassenzimmer die Handpuppe „Mimi“ näher kennen. Auf die Frage ihrer Lehrerin Silvia Wittmann, was man denn in den nächsten Monaten und Jahren alles so lernen würden antworteten sie spontan: „Schreiben, Lesen und Rechnen“.

Schließlich bekamen alle ABC-Schützen ihre ersehnten Schultüten, die sie stolz aus der Schule nach Hause trugen.

Neun Schulanfänger kommen aus Letzau, sechs aus Waldthurn, zwei aus Albersrieth und jeweils ein Neuling kommt aus Woppenrieth, Spielberg und Remmelberg.

Im vom Elternbeirat mit Simone Bergler an der Spitze organisierten Cafe konnten sich die Eltern, Paten und Großeltern das Warten auf das Ende der ersten Schulstunde bei Kaffee und Kuchen verkürzen.

 

Bild(fvo):Die 20 ABC-Schützen der Wolfgang-Caspar-Printz Grundschule Waldthurn mit ihrer Lehrerin Silvia Wittmann platzierten sich samt Schultüten im Kreis.