Ein Lesekoffer geht auf Reisen

Ein Lesekoffer geht auf Reisen

StanglII1. Ziel der Reise: GS Waldthurn

 Umringt von 12.000 verschiedenen Büchern darf die Kombiklasse 2/3 heute in der Buchhandlung „Stangl und Taubald“ in Weiden den Lesekoffer in Empfang nehmen. Für einen ganzen Monat stehen den Schülern 50 der neuesten Kinderbücher zum Schmökern und Lesen zur Verfügung. Zum Abschluss dürfen einige Schüler am 09. Dezember 2015 ihre Lieblingsbücher in der Buchhandlung der nächsten Klasse vorstellen, die anschließend den Lesekoffer überreicht bekommt. Auf diese Weise werden in den nächsten Monaten bis zu 1000 Schüler einen leichten Zugang zur Literatur erhalten. Seit bereits 8 Jahren organisiert die Buchhändlerin Alexandra Stangl die Aktion „Lesekoffer“ für Grundschüler aus Weiden und Umgebung. Für dieses Engagement erhielt die Buchhandlung „Stangl und Taubald“ jetzt eine Auszeichnung von Dr. Beckschulte, dem bayerischen Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Im Anschluss daran durften die Kinder ihn und Frau Stangl mit Fragen rund um das Thema Buch löchern, zum Beispiel „Wie entsteht ein Buch?“ oder „Warum waren die Kinder damals so schlecht in dem Pisa-Test?“. Besonders beeindruckt waren die Schüler allerdings von der Tatsache, dass jedes Jahr über 90.000 neue deutschsprachige Bücher erscheinen. Über die Wichtigkeit des Lesens waren sich alle Kinder einig. „ Es hilft beim Schreiben von Geschichten“, „fördert die Sehkraft“ und „hilft dabei Wörter richtig zu schreiben“. Das wohl aber Wichtigste und Tollste am Lesen ist, dass „jeder eine andere Geschichte im Kopf hat, obwohl man das selbe Buch liest“, betonte Herr Dr. Beckschulte zum Schluss und wünschte damit der Kombiklasse 2/3 aus Waldthurn viel Spaß mit dem Lesekoffer.