Autorin stellt neues Buch vor

Autorin stellt neues Buch vor

Geschichten für Schulkinder

„Sind Sie berühmt?“, wollte ein Schüler der Wolfgang-Caspar-Printz Grundschule am vergangenen Dienstag von der Buchautorin Corinna Wallner wissen.

Bei diesem „hochoffiziellen Termin“ stellte die junge Buchautorin nach den ersten beiden Büchern, die über Tiere (Bärs große Reise) und Märchen (Der listige Zwerg) handelten nun mit „Geschichten für Schulkinder“ exklusiv ihr drittes Buch im Mehrzweckraum der Waldthurner Bildungseinrichtung vor. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr neugierig, wie so eine Buchvorstellung ablaufen würde. Mit dabei vom Battenberg-Gietl-Verlag Manuela Bonfissuto aus Regenstauf, die den Mädchen und Buben erklärte, wie ein Buch produziert wird und welche Arbeit dahintersteckt.

Ihre Wurzeln hat die sympathische Buchautorin Wallner, für die das Schreiben eine Passion ist, auf der östlichen Seite des Fahrenbergs in Lohma. Schon als Kind stand für sie das Lesen und Schreiben im Mittelpunkt.

Klar stellte sich bei der Buchvorstellung heraus, dass die insgesamt sieben einfühlsamen und anrührenden „Geschichten für Schulkinder“ ein vielseitiges Buch zum Vorlesen, selber und miteinander Lesen ist. „Es erweitert den Horizont der Kinder und macht sie für Probleme und Situationen anderer sensibel“, schwärmte die Rektorin der Waldthurner Grundschule, Tanja Willax-Nickl.

Schon bei der ersten Lesung der Autorin stellte sich klar heraus, dass man mit dem neuen Werk der sympathischen Buchschreiberin nicht zur Spaß beim Lesen hat, sondern über die einzelnen Geschichten auch vorzüglich diskutieren kann. Bei den Kurzgeschichten entstand beim Lesen ein „gutes Gefühl“ und sie regten zum Nachdenken an. Dabei werden verschiedene Bereiche wie der sorgsame Umgang mit der Umwelt, der Natur, den Tieren und den Mitmenschen vermittelt.

Mit „Dora und die wahre Schönheit“ eröffnete Wallner die Lesung bei den Kindern der ersten beiden Schulklassen. Weiter erzählte sie den „jungen Interessierten“ über den „Süßigkeitenladen des Herrn Nede“.  Bei der „zweiten Runde“, diesmal für die dritte und vierte Klasse kamen „Lisa zeigts allen“ und „Max schönster Urlaub“ zur Sprache. Dabei wurde aufgezeigt, dass wahre Schönheit von innen kommt und jeder besondere Talente hat. Die Botschaft war: „Durch Zufall entstehen oft die interessantesten Abenteuer und manche Freundschaft ist mehr Wert als Süßes!“ Es war erstaunlich welche Details im Nachhinein bei den Waldthurner Kindern in Erinnerung blieben. Sie waren vom neuen Buch und der Vorlesestunde schlichtweg begeistert und hängten der lesenden Autorin, die in ihre Freizeit am liebsten mit ihrem Mann, ihren zwei Katzen, dem Hund und dem Pferd verbringt, förmlich an den Lippen.

Die lebendigen Illustrationen von Andreas Reitinger aus Allkofen bei Straubing-Bogen ergänzen in liebenswerter Weise dieses reizende Buch.

Der niederbayerische Künstler hatte bereits die beiden ersten Bücher der Autorin gezeichnet.