Advent 2015

Advent 2015

Advent

Zünd ein Licht an

Jetzt ist die dunkelste Zeit des Jahres. Die Tage werden kürzer und allen Lebewesen fehlt die Sonne. Ein ganz besonderes Symbol, das Licht, begleitet uns in diesen Wochen der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Jeden Sonntag entzünden wir eine Kerze mehr. Es wird immer heller auf unserem Weg auf Weihnachten hin und so soll es vor allem auch in unserem Herzen sein. Jesus ist das Licht der Welt. Er hat durch sein Kommen Liebe, Friede und Freude in die Welt gebracht. Auch wir sollen zu Lichtbringenden für unsere Mitmenschen werden.

In der besinnlichen Feier zur Adventseröffnung verbunden mit der Segnung des Adventskranzes machte Rektorin Frau Willax-Nickl die Bedeutung des Lichts für die Menschen anhand der Geschichte „Die Halle der Welt mit Licht erfüllen“ deutlich.

Die Kinder zeigten auf, wie durch Helfen, Teilen, Trösten, Zuhören, oder durch Mut machen die Dunkelheit in den Herzen der Mitmenschen ein wenig erhellt werden kann.

Symbolisch zündeten sie jeweils eine Kerze an der Jesuskerze an. Anschließend segnete Pfarrer Baron den Adventskranz und die Kerzen.

Am Schluss erhielt jedes Kind ein Teelicht mit der Aufschrift: „Mache dich auf und werde Licht!“, verbunden mit der Aufforderung, unser Herz für Jesus und füreinander zu öffnen und Licht und Wärme in die Welt hinauszutragen. Die Schüler umrahmten die Feier mit passenden Liedern. Dank galt insbesondere Frau Wittmann, die diese besinnliche Feierstunde bestens vorbereitet hatte und dem Elternbeirat für das Binden des Adventskranzes.

AdventII AdventIII